Neues

 So mancher spielt vermutlich mit dem Gedanken sich eine Klimaanlage einbauen zulassen um den hohen Temperaturen in diesem Jahr zu trotzen. Doch wie bei Vielem, existieren auch hierbei rechtliche Rahmenbedingungen, die es zu beachten gilt.

  • Schallemmission

Private Klimaanlagen sind nicht bewilligungspflichtig da angenommen wird, dass sie keine Belästigung der Nachbarn darstellen insofern sie einige Voraussetzungen erfüllen. So darf etwa der A-bewertete energieäquivalente Dauerschallpegel (LA,eq) in 1m Entfernung von der Schallhauptabstrahlrichtung des Außenteils der Klimaanlage nicht mehr als 30dB betragen. Als Beurteilungsgrundlage dient jener Dauerschallpegel der Umgebung. Des Weiteren muss die Entfernung zwischen dem Außenteil der Klimaanlage und den nächstliegenden fremden Wohnungsfenstern mindestens 4m betragen.

  • Wirksamkeit im Stadtbild

Ist der Außenteil einer Klimaanlage straßen- oder hofseitig sichtbar montiert, gilt die Klimaanlage als „im Stadtbild wirksam“ und ist bewilligungspflichtig. Schallemission und Wirksamkeit im Stadtbild sind zwei voneinander unabhängige Punkte.

Das  Merkblatt der MA 37 enthält detailliertere Informationen zu dieser Thematik. Um sicher zu gehen, dass die Aufstellung der Klimaanlage korrekt verläuft, ist es empfehlenswert sich diese von einem Fachplaner bestätigen zu lassen.

Cookies, helfen uns, unsere Webseite zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Nähere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung OK