Neues

vorher nachher Vergleich einer Blocksanierung in WIen

Als Blocksanierung  wird die Sanierung ganzer Häuserblöcke bzw. Stadtteile bezeichnet. Das Ziel dieses Konzepts ist die Erhöhung der Lebensqualität. Dies geschieht beispielsweise durch Um- oder Neubau von Wohnhäusern, die Schaffung von Grünflächen oder die Verbesserung der sozialen Infrastruktur.

Die Finanzierung erfolgt durch Blocksonderförderungen, welche vergeben werden können wenn die Sanierungsmaßnahme liegenschaftsübergreifend, also zumindest für zwei Liegenschaften innerhalb eines Blocks, von Nutzen ist. Es ist jedoch zu beachten, dass das Subsidiaritätsprinzip für die Finanzierung gilt, es müssen also zuvor alle anderen Förderungsmöglichkeiten herangezogen werden.

Die Auswahl der Sanierungszielgebiete erfolgt auf Basis statistischer Daten, wenn in einem Stadtteil beispielsweise besonders viele mangelhaft ausgestattete bzw. kleine Wohnungen liegen. Aktuelle Zielgebiete in Wien sind z.B. Eurogate (1030), das Sonnwendviertel (1100) oder Rustendorf (1150). Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Wohn Fonds Wien.

Cookies, helfen uns, unsere Webseite zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Nähere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung OK